Hundedecke Test 2021: Die besten 5 Hundedecken im Vergleich
Hundedecke Test 2021: Die besten 5 Hundedecken im Vergleich
5 / 2 Bewertung(en)
vitazoo
vitazoo Hundedecke in verschiedenen Größen und Farben, isoliert und leicht gepolstert – auch für Katzen, ideal zum Mitnehmen und Transportieren, rutschfeste Unterseite
100x70 cm
hochwertigen Materialien
Kaltwäsche
Trixie
Trixie 37191 Fleecedecke Beany, 100 × 70 cm, beige
100x70 cm
Fleece
neutralem Pfotenmuster
LeerKing
LeerKing Hundedecke Kuscheldecke für Katzen Kaninchen und alle Haustiere waschbar doppeilseitig für Sofa Bett und Körbchen 75 * 100cm/100 * 150cm
75x100 cm
Doppelseitige
Waschmaschinenfest
LeerKing
Trixie Thermodecke, grau
75×50 cm
Polyestervlies-Füllung
Besonders weich und isolierend
AcserGery
AcserGery Flauschige Hundedecke 100x120cm Super Softe Warme und Weiche Decke für Haustier Hundedecke Katzendecke
100x120cm
Leicht zu Reinigen
Ideale dekoration

Wählen Sie die besten Hundedecken

Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Hundedecken

11 Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern!

36.36% der Benutzer wählten vitazoo, 18.18% Trixie, 9.09% LeerKing, 18.18% LeerKing und 18.18% AcserGery. Jeden Monat analysieren wir Ihre Antworten und ändern unsere Bewertung.

Geschirr, Liege, Kissen oder Decke – all dies ist für Hund die nützliche Ausrüstung. Wie jedes andere Familienmitglied bekommt er eigene Erholungsecke. Dabei prätendiert der Pflegling auf das Möbel und persönliche Sachen seines Besitzers nicht.

Die Hunde mögen die weiche und bequeme Liege. Der Besitzer kann ein Hundebett oder eine Hundedecke dafür erwerben. Es wäre besser, beide Varianten zu kaufen. Die Hundedecken sind universellen Liege für jede Rasse und Größengruppe der Pfleglinge. Sie sind pflegeleicht und einfach transportierbar. Eine solche Decke kann man für Zuhause oder gleichzeitig für Benutzen im Freien erwerben.

Die Hundedecken werden aus verschiedenen Materialien hergestellt. Besonders aktuell sind jene Modelle, die abriebfest und robust sind. Gleichzeitig sollen sie weich und bequem sein. Wie kann man eine richtige Hundedecke wählen?

Vitazoo-Hundedecke: isoliertes und leicht gepolstertes Modell.

vitazoo Hundedecke in verschiedenen Größen und Farben, isoliert und leicht gepolstert – auch für Katzen, ideal zum Mitnehmen und Transportieren, rutschfeste UnterseiteDieses Modell ist universell. Es ist für Hunde sowie auch für Katzen geeignet. Es ist zum Mitnehmen und Transportieren ideal, da man diese Decke schnell und einfach falten kann. Das Modell hat die rutschfeste Unterseite, was mit Antirutsch-Noppen gewährleistet wird.

Diese Ausrüstung kann man im Zuhause, im Auto oder beim Camping benutzen. Sie kann andauernd dem Hund dienen, da sie aus dem robusten Material hergestellt wird und in einer Waschmaschine gewaschen werden kann. Das Modell ist lang und breit genug. Die Vertreter der mittelgroßen und großen Rassen lieben sie.

Das Modell ist leicht und warm. Es schützt den Pflegling effektiv vor Kälte. Der Hund würde niemals eine Decke gegen Sofa oder Sessel des Besitzers tauschen.

Vorteile

  • warm und zuverlässig;
  • einfache Handhabung und Wäsche;
  • geringes Gewicht;
  • leichter Transport;
  • weiche und robuste Materialien;
  • schnelles Trocknen.

Nachteile

  • nur Kaltwäsche;
  • dünnes Gewebe.

Trixie 37191 Fleece-Decke: „Beany“-Modell, 100 × 70 cm, beige.

Trixie 37191 Fleecedecke Beany, 100 × 70 cm, beigeDieses Modell hat ein nettes Design mit Pfoten-Spuren. Sie ist sehr warm und weich. Man kann sie für Reise in einer kleinen Tasche bewahren. Das Modell ist lang und breit.

Trotzdem soll man es einige Male falten, da es zu dünn ist. Abhängig von seinen Massen ist es meistens für kleine Hunderassen und Katzen geeignet.

Man kann dieses Modell als eine zusätzliche Ausrüstung zur Liege mitnehmen. Es kann als Schutz vor Kälte und Wind dienen. Die Decke ist aus einem leichten Fleece-Material hergestellt. Wenn das Haustier auf den Sofas oder gepolsterten Stühlen schlafen mag, kann man darauf diese Decke legen, um Möbel gegen Haustierhaar zu schützen.

Für kleine und erwachsene Pfleglinge kann diese Ausrüstung in den Transportboxen und Betten gut dienen, um einen bequemen Schlafplatz zu schaffen. Das Modell ist pflegeleicht und kann mit Waschtemperatur von 60 °C gewaschen werden.

Vorteile

  • weiches Fleece,
  • für Allergiker geeignet;
  • praktisches und warmes Modell;
  • Schutz gegen Haustierhaar;
  • modernes Design,
  • Maschinenwäsche.

Nachteile

  • zu dünn;
  • nur für Welpen.

LeerKing-Kuscheldecke für Hunde, Katzen und Kaninchen.

LeerKing Hundedecke Kuscheldecke für Katzen Kaninchen und alle Haustiere waschbar doppeilseitig für Sofa Bett und Körbchen 75 * 100cm/100 * 150cmDieses waschbare Modell hat ein perfektes Design. Es ist doppelseitig. Eine Seite ist weiß, andere Seite ist grau mit weißen Sternchen. Es ist für Sofas, Bette und Körbchen der Haustiere geeignet. Die Kanten sind gut verarbeitet.

Die Decke ist super leicht und bringt kein Missbehagen den Pfleglingen beim Schlafen. Sie schützt vor Kälte in jeder Saison. Damit kann man auch das gepolsterte Möbel im Haus bedecken, um Schmutz und Haustierhaar zu vermeiden.

Das Modell wird aus dem weichen und gleichzeitig reißfesten Fleece-Material hergestellt. Es hat keine Fussel und ist atmungsaktiv. Wenn man viel reist, kann man diese Decke für Haustier mitnehmen. Der Hundebesitzer kann sie einfach mit Temperatur 30 °C waschen.

Vorteile

  • Maschinenwäsche;
  • leichtes zweiseitiges Modell;
  • aus weichem Fleece,
  • atmungsaktives Material;
  • Schutz gegen Kälte;
  • für Erholung im Freien;
  • perfekte Verarbeitung;
  • geringes Gewicht.

Nachteile

  • für kleine Haustiere;
  • unpraktische Farben.

Trixie Thermodecke, graues Modell.

Trixie Thermodecke, grauDie Decke sieht wie eine praktische weiche Liege aus. Sie hat einen Plüsch-Bezug und rutschfesten Boden. Die Füllung wird aus Polyester-Fleece hergestellt. Es eignet sich auch für Allergiker. Der Bezug ist abnehmbar.

Dieses Modell dient als perfekter Schlafplatz für Zuhause und Camping. Es wird einfach gefaltet und transportiert. Besonders gemütlich macht die Fussel dieses Modell. Die kleinen Haustiere finden es kuschelig und angenehm. Deswegen können sie von ihren Betten und Boxen absagen.

Man kann dieses Modell in der Waschmaschine waschen, aber es ist empfohlen, die Decke per Hand zu reinigen. Dafür braucht man die Wasser mit Temperatur 30 °C und eine Bürste. Damit kann man Schmutz und Haar effektiv entfernen.

Vorteile

  • praktisches Modell;
  • für alle kleine Haustiere;
  • einfach transportierbar;
  • Plüsch-Bezug;
  • rutschfeste Unterseite;
  • geringes Gewicht.

Nachteile

  • nur Handwäsche,
  • nicht für Autoreisen.

AcserGery-Modell: flauschige Hundedecke, 100x120cm.

AcserGery Flauschige Hundedecke 100x120cm Super Softe Warme und Weiche Decke für Haustier Hundedecke KatzendeckeDieses Modell ist breit und groß. Es ist eine super sanfte Bedeckung für Möbel im Haus, wo die Haustiere wohnen. Man kann es für Hunde- sowie Katzenliegen benutzen. Es schützt das Möbel vor Haustierhaar und Schmutz. Es ist eine gute Pflegeidee für alle Rassen und Altersgruppen der Pfleglinge.

Die Decke wird aus weichem Plüschmaterial hergestellt. Sie kann für Schlafplatz in Trageboxen verwendet werden. Dabei kann man sie als Ausrüstung für Autoreise benutzen.

Man kann sie in der Waschmaschine einfach reinigen. Das Material zersplittert sich nicht. Es ist reißfest und atmungsaktiv.

Vorteile

  • hochwertiges Material;
  • maschinenwaschbar;
  • schnelles Trocknen;
  • andauernde Verwendung;
  • für jede Saison;
  • einfache Pflege;
  • gute Verarbeitung.

Nachteile

  • ohne rutschfeste Bodenseite;
  • dünne Decke.

Ist es in Ordnung, einen Hund mit einer Decke zuzudecken?

Ja, es ist in Ordnung, Ihren Hund mit einer Decke zuzudecken.

Die Decke ist eine Quelle der Wärme, des Komforts und wird das Leben Ihres Hundes sofort aufwerten. Genau wie Menschen macht es Hunden nichts aus, nachts etwas Warmes um ihren Körper gewickelt zu haben.

In der Tat sieht man viele Hunde, die ihre Decke von Raum zu Raum schleppen, weil sie sich so wohl fühlen. Manche Hunde sieht man sogar an wärmeren Tagen aus diesem Grund auf der Decke liegen!

Ein Hund reagiert gut auf eine gut gestaltete Decke und wird sie zu einem Teil seiner täglichen Routine machen.

Die Verwendung einer Hundedecke, um Ihren Hund warmzuhalten, ist ein Kinderspiel.

Es ist eine der einfachsten Anpassungen, die ein Hundebesitzer vornehmen kann und die das Leben seines Tieres aufwertet. Als Hundebesitzer sollten Sie darauf achten, in eine gute Hundedecke zu investieren, die in allen Situationen gut funktioniert.

Wenn Sie sich fragen: “Ist es in Ordnung, einen Hund mit Decken zuzudecken?”, dann ist es an der Zeit, jetzt damit anzufangen, denn es ist mehr als in Ordnung!

Vorteile einer Hundedecke

Beruhigend und entspannend

Es beginnt mit der beruhigenden Natur einer Hundedecke.

Eine bequeme Hundedecke wird dazu beitragen, dass der Hund mitten in der Nacht entspannt bleibt. Sie werden wissen, dass dies eine Quelle des Komforts und der Ruhe ist, genau wie wenn sie Zeit mit Ihnen verbringen.

Viele Hundebesitzer schlafen nicht mit ihren Hunden im selben Bett oder Zimmer, was eine gute Hundedecke noch wichtiger macht. Eine gut gestaltete Hundedecke sorgt dafür, dass der Hund etwas hat, in das er sich einwickeln kann, auch wenn Sie nicht da sind.

Jeder Hund hat etwas Einzigartiges, das er als tröstlich empfindet, aber die meisten werden ihre Decke als Lösung ansehen. Wenn das etwas ist, was Sie sich für Ihren Hund wünschen, dann ist es an der Zeit, so schnell wie möglich mit einer hochwertigen Hundedecke anzufangen.

Studien haben gezeigt, dass Hunde, die mit etwas schlafen, das sie als beruhigend empfinden, oft besser einschlafen. Es besteht ein natürlicher Zusammenhang zwischen dem Gefühl, sich wohl zu fühlen und einem guten Schlaf. Sie sollten sicherstellen, dass auch Ihr Hund davon profitieren kann.

Hält den Hund warm

Bei der Frage “Ist es in Ordnung, einen Hund mit Decken zuzudecken?” sollten Sie die Körpertemperatur des Hundes in der Nacht berücksichtigen.

In vielen Teilen der Welt können die winterlichen Nächte bitterkalt sein.

Selbst wenn der Hund drinnen auf einem Hundebett liegt, wird er sich trotzdem unwohl fühlen. Viele Hundebesitzer gehen davon aus, dass ihr Fell als Schutzschicht ausreicht, aber das ist oft nicht der Fall. Stattdessen kann die Temperatur so weit sinken, dass es dem Hund schwerfällt, zu schlafen.

Aus diesem Grund kann eine sichere Hundedecke für den Nachtschlaf Ihres Hundes ein entscheidender Faktor sein.

Experten sagen: “Es ist bekannt, dass Hunde unter wärmeren Bedingungen besser schlafen, was mit einer traditionellen Hundedecke nachgestellt werden kann”

Die warme Hundedecke sorgt nachts dafür, dass sie sich in ihrem Hundebett oder ihrer Hundebox wohl fühlen. Andernfalls kann es leicht passieren, dass der Hund unter der Woche Ermüdungserscheinungen zeigt, weil er keine richtige Ruhe bekommt.

Den Hund warmzuhalten ist eine große Verantwortung, die Sie ernst nehmen sollten.

Beginnen Sie damit, eine gute Decke für Ihren Hund zu kaufen. Dies ist ein erster Schritt, um sicherzustellen, dass er gesund, fit und ausgeruht bleibt.

Schafft Vertrautheit

Ein netter Trick, der zu erstaunlichen Ergebnissen führen kann, ist es, ein wenig von Ihrem “Duft” an einer neuen Hundedecke zu reiben.

Warum funktioniert das?

In den meisten Fällen wird Ihr Hund Ihre Anwesenheit mit Behaglichkeit assoziieren. Dies ist eine häufige Verbindung, die Hunde herstellen, und das zu Recht. Sie sind immer für ihn da und ein Teil seiner Familie. Das heißt, wenn Sie nicht im selben Raum wie Ihr Hund schlafen, wird er sich unwohl oder unruhig fühlen.

Dies gilt vor allem für jüngere Hunde, da sie noch ein wenig Unabhängigkeit entwickeln.

Daher sollten Sie nach einer guten Hundedecke suchen, die den Hund nachts sicher hält. Es ist diese Vertrautheit, die sicherstellt, dass der Hund nicht unruhig wird, wenn Sie nicht da sind.

Ein wenig von Ihrem Geruch auf der Hundedecke wird mehr als genug sein, um den Hund zu beruhigen. Sie werden sehen, dass der Hund mit der Decke herumläuft und sich nachts richtig an ihr ausruht.

Diese Vertrautheit ist wichtig, denn es gibt viele Zeiten am Tag, in denen Sie nicht zu Hause sind.

Verbesserter Schlaf

Wenn Sie sich fragen: “Ist es in Ordnung, einen Hund mit Decken zuzudecken?”, dann ist es wichtig, sich die Schlafgewohnheiten eines Hundes anzusehen.

Der durchschnittliche Hund möchte mindestens 12-14 Stunden pro Tag schlafen.

Das bedeutet, dass alles, was ihnen in die Quere kommt, ihre Schlafgewohnheiten stört. Dazu können unregelmäßige Temperaturen im Haus gehören, dass er nicht im selben Raum wie Sie schläft oder sich sogar auf dem Hundebett nicht wohl fühlt.

Aus diesem Grund müssen Sie proaktiv sein und in eine tolle Hundedecke für Ihren Hund investieren.

Eine warme Hundedecke kann den Schlaf des Hundes erheblich verbessern, was zu einer besseren Lebensqualität führt.

Die Verbesserung ihres Schlafverhaltens wird ihr Leben um Jahre verlängern. Aus diesem Grund sollten Sie sich die Zeit nehmen und sofort eine hochwertige Hundedecke kaufen.

Wenn Sie dies nicht tun, wird der Hund niemals einen guten Schlaf bekommen, es sei denn, die Bedingungen sind perfekt (was selten ist!).

Ihr Ziel sollte es sein, eine neue Hundedecke zu kaufen, die für Ihren Hund nachts gut geeignet ist. Die Einführung einer guten Hundedecke wird sich sofort bemerkbar machen. Sie werden eine Veränderung darin sehen, wie energiegeladen Ihr Hund am Morgen ist. Es wird signifikant sein und das ist es, was Hundedecken zu einem erstaunlichen Kauf macht!

Seelenfrieden

Während die meisten, die sich die Frage “Ist es in Ordnung, einen Hund mit Decken zuzudecken?” stellen, sich auf ihren Hund konzentrieren, ist es auch wichtig, an sich selbst zu denken.

Können Sie beruhigt sein, wenn es Zeit ist, abends ins Bett zu gehen? Glauben Sie, dass der Hund sicher ist, wenn er in einem anderen Zimmer oder auf einem Hundebett ohne Decke schläft?

Das Ziel sollte sein, eine hochwertige Hundedecke zu finden, die eine zusätzliche Schutzschicht für Ihr liebenswertes Haustier wird. Mit dem richtigen Kauf werden Sie die Gewissheit haben, dass Ihr Hund durch die Decke geschützt ist und einen guten Schlaf hat.

Dies kann eine wichtige Einstellung sein, die auch für Ihr psychisches Wohlbefinden eine Rolle spielt.

Da Sie fragen: “Ist es in Ordnung, einen Hund mit Decken zuzudecken?”, ist es klar, dass Ihnen der Gedanke in den Sinn gekommen ist. Sie sollten dies jedoch sowohl mit Blick auf Ihren Hund als auch auf sich selbst betrachten. Wenn Sie dies richtig angehen und eine gute Hundedecke finden, wird die Veränderung immens sein. Es wird die Art von Veränderung sein, die Ihre Beziehung zu Ihrem Hund für immer verbessern wird.

Sicherheit der Decke für Hunde

In den Wintermonaten wollen Sie sich manchmal einfach nur unter die Decke kuscheln – und Ihr Hund oder Ihre Katze hüpft vielleicht auf die Couch, um Ihnen Gesellschaft zu leisten. Obwohl Decken für Haustiere normalerweise harmlos sind, gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, wenn sie sich unter die Decke kuscheln wollen.

Zunächst einmal ist gesunder Menschenverstand in jeder Situation, in die Ihr Haustier verwickelt ist, immer angebracht. Wenn Ihr Haustier bei der Verwendung einer Decke unbehaglich aussieht oder sich unwohl fühlt, entfernen Sie entweder die Decke oder ermöglichen Sie ihm einen Fluchtweg. Geben Sie Ihrem Haustier die Möglichkeit, sich leicht zu bewegen und zu atmen, während es eine Decke verwendet, und helfen Sie ihm bei Bedarf, wenn es sich zu verheddern oder festzuhalten scheint.

Was die idealen Deckenmaterialien angeht, so sind die meisten Materialien, die für menschliche Decken verwendet werden, für Haustiere sicher. Sie können spezielle Decken kaufen, die speziell für Ihr Haustier vermarktet werden, oder Sie haben bereits geeignete Decken zu Hause. “Unseren Haustieren macht das wahrscheinlich so oder so nichts aus”, sagt Dr. Charlotte Thompson, stellvertretende Tierärztin des Banfield Pet Hospital in Montgomeryville, Pennsylvania. Thompson warnt Haustierbesitzer jedoch davor, auf mögliche Allergien Ihres Haustieres auf das Waschmittel zu achten, das zum Waschen der Decke verwendet wird, da es eine allergische Reaktion hervorrufen kann, wenn es empfindlich auf das Produkt reagiert.

Dr. Malora Roberts, stellvertretende Tierärztin der Deepwood Veterinary Clinic in Centerville, Virginia, schlägt vor, Decken zu verwenden, die für Haustiere schwerer zu zerkleinern sind, z. B. aus Mikrofaser oder Fleece. “Ich würde keine Decken mit großen Stricklöchern empfehlen”, sagt sie. Größere oder lockerere Fäden auf einer Decke sind für Haustiere leichter mit ihren Nägeln oder Zähnen zu ziehen, und sie können sie schließlich zerreißen oder fressen.

In Bezug auf Überhitzung und die angemessene Zeit, die Ihr Haustier unter einer Decke verbringen sollte, sollte auch hier der gesunde Menschenverstand walten. “Unsere Haustiere können sich selbst thermoregulieren”, sagt Thompson. “Man muss ihnen nur die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, wo sie sich aufhalten wollen.” Da sie ihre Temperatur wie Menschen verwalten können, wissen sie, wann es ihnen zu heiß wird. “Wenn ihnen heiß ist, werden sie von den Decken aufstehen”, sagt Roberts. “Die meiste Zeit über regulieren sie selbst ihre Temperatur ziemlich gut.” Solange sie sich leicht aus der Decke befreien können, werden sie sich bewegen, wenn sie dazu bereit sind. Ein Heizgerät sollte nicht in der Nähe der Hundehütte platziert werden, wenn sich der Hund darin befindet, da er keine Möglichkeit hat, der Hitze zu entkommen, wenn es ihm zu warm wird.

Es ist nicht wahrscheinlich, dass Ihr Haustier erstickt, wenn es eine Decke benutzt, aber es ist trotzdem hilfreich, darauf zu achten, welche Art von Decke es benutzt. “Sie würden nicht ersticken, wenn die Decke aus einem atmungsaktiven Material besteht”, sagt Roberts. Wenn die Decke nicht aus einem Material besteht, das sich für einen Menschen angenehm anfühlen würde, könnte Ihr Haustier das gleiche Unbehagen empfinden.

Insgesamt ist es bei der Verwendung von Decken, Heizdecken oder Heizkissen für Ihr Haustier wichtig, dass “Sie ihm seine eigene Entscheidung überlassen”, sagt Thompson. Wenn Sie Ihr neues Haustier gerade erst nach Hause gebracht oder gerettet haben und wenig über seine Vergangenheit wissen, ist es wichtig, klein anzufangen und zu lernen, wie es mit verschiedenen Haushaltsgegenständen interagiert. Decken mit Quasten oder Fransen können Ihr Haustier dazu verleiten, sie abzukauen oder abzubeißen, was eine Erstickungsgefahr darstellt. Bestimmte Nähte oder Stoffe, wie z. B. krauses Material oder dicke Fasern, können Ihr Tier ebenfalls zum Kauen verleiten.

Schnüre für Heizdecken oder Heizkissen können ein Sicherheitsrisiko darstellen, daher ist es wichtig, sie von Ihrem Haustier fernzuhalten. Dies gilt besonders für kleinen Welpen, die oft gerne mit Gegenständen spielen, die einem Spielzeug ähneln. “Alles, was eine elektrische Komponente hat, ist nicht sicher”, sagt Roberts. “Man weiß nie, was sie zum Kauen verleiten wird.” Ein zu heißer Stromschlag kann zu Verbrennungen, einem nicht kardiogenen Lungenödem (bei dem sich Flüssigkeit in der Lunge ansammelt und das Atmen erschwert) und zum Tod führen. Hunde, die gerne an den Kabeln kneten, können die schützende Hülle durchreißen und sich versehentlich einen Stromschlag geben.

Wie genau Sie Ihr Haustier bei der Verwendung einer Decke beobachten, hängt von der Persönlichkeit und den Gewohnheiten Ihres Tieres ab. “Das ist wirklich von Haustier zu Haustier unterschiedlich”, sagt Roberts. “Ich empfehle immer, es zuerst zu beobachten.” Welpen müssen besonders genau beobachtet werden, bis sie älter werden.

Eine haustiersichere Alternative zu einer Decke ist eine Wärmescheibe, die in der Mikrowelle erwärmt werden kann und in der Regel mit einem Vliesbezug geliefert wird. Haustiere können sich sicher darauf oder daneben legen und von der Wärme profitieren. Solange sie eine Möglichkeit hat, sich von der Scheibe wegzubewegen, ist es sicher, sie Ihrem Haustier anzubieten.

Was sind Hundedecken?

Einer der Hauptunterschiede zwischen Hundedecken und Decken ist ihre Vielseitigkeit und dass sie mehrere Zwecke erfüllen können:

  • Schützen Sie Möbel vor Ihrem Hund
  • Machen Sie Ihren Hund warm, wenn es kalt ist
  • Dienen als bequeme und warme Schlafunterlage
  • Machen die Zwingerhaltung für die Welpen angenehmer
  • Helfen Sie Ihrem Hund, sich während Autofahrten wohlzufühlen
  • Linderung von Depressionen bei Hunden (z. B. nach der Geburt)
  • Kontrollieren Sie die Symptome von Trennungsangst und lindern Sie diese
  • Beruhigung von Hunden in Stresssituationen wie z. B. bei Gewitter (ähnlich wie bei Angstwesten)
  • Halten Sie Ihren Hund ruhig und gelassen, wenn Fremde Ihr Zuhause besuchen

Um all diese Zwecke zu erfüllen, werden die Decken aus speziellen Materialien hergestellt, die sie hundefest machen. Daher sind sie sehr langlebig und widerstandsfähig, zusätzlich zur Bekämpfung von Gerüchen und Feuchtigkeit. Natürlich müssen sie auch bequem sein, vor allem, wenn sie zur Bekämpfung von Trennungsangst beworben werden. Deshalb verwenden sie folgende Materialien:

  • Baumwollsamt
  • Korallenvlies
  • Korallensamt
  • Berber-Fleece
  • Plüsch-Lammwollimitat
  • Kuschelig weicher Frotteestoff

Damit unterscheiden sie sich von Ihren herkömmlichen Decken, da sie mehrere Zwecke erfüllen und zusätzlichen Schutz bieten.

Die Wahl der richtigen Hundedecke

Jetzt, da Sie wissen, was Hundedecken von herkömmlichen Decken unterscheidet, ist es an der Zeit zu sehen, wie Sie die ideale Decke für Ihren Welpen auswählen können.

Material der Decke für Hunde

Wie wir im vorherigen Abschnitt gesehen haben, eignen sich einige Materialien ideal für Hundedecken, und deshalb sollten Sie sich eine Decke besorgen, die aus einem dieser Materialien hergestellt wurde. Wie Sie gesehen haben, sind die beiden Hauptauswahlmöglichkeiten die verschiedenen Arten von Fleece und Samt, da sie wichtige Eigenschaften aufweisen:

  • Sie sind dick genug, um Ihre Möbel, Sitze oder jede andere empfindliche Oberfläche vor den Kratzern und Bissen Ihres Hundes zu schützen
  • Beide sind bequem
  • Sie sind schwer genug, um Ihren Hund in stressigen Situationen zu beruhigen
  • Beide sind leicht zu reinigen und neigen nicht zur Geruchsbildung
  • Außerdem sind sie synthetischen Materialien überlegen, da sie seltener Allergien auslösen. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie bei der Auswahl einer Hundedecke die Produktbeschreibung lesen und darauf achten sollten, dass die Decke aus einem der oben genannten Materialien hergestellt wurde.

Leicht zu reinigen

Eine Hundedecke muss leicht zu reinigen sein, denn sie neigen dazu, schmutzig zu werden, vor allem, wenn Ihr Hund gerne viel Zeit draußen beim Spielen verbringt, was bei energiegeladenen Hunden der Fall ist.

Daher sollte die Decke idealerweise einen Bezug haben, den Sie leicht waschen können, während die Innenseite sauber bleibt. Außerdem sollte die Oberfläche der Decke so glatt sein, dass Sie Tierhaare und Hautschuppen leicht entfernen können, besonders wenn Sie einen stark haarenden Hund haben.

Außerdem sollten Sie, wie eingangs erwähnt, eine Decke kaufen, die aus den von uns empfohlenen Materialien hergestellt ist, denn so wird sichergestellt, dass sie keine Gerüche zurückhält.

Größe der Hundedecke

Die Größe der Decke muss im Verhältnis zur Größe und zum Gewicht Ihres Hundes stehen. Daher müssen Sie sicherstellen, dass die Decke, die Sie kaufen möchten, die richtige Größe für Ihren Hund hat. Bei den meisten seriösen Anbietern können Sie diese Informationen leicht einsehen.

Neben den Abmessungen der Decke müssen Sie auch das Gewicht berücksichtigen, denn wenn Sie sie zu therapeutischen Zwecken kaufen, sollte sie schwerer sein als Ihre durchschnittliche Hundedecke.

Im Fall von schweren Hundedecken sollten Sie einen Bereich zwischen 5 und 7 Pfund anstreben. Laut den meisten Besitzern, die sie zur Behandlung ihrer zu Stress und Trennungsangst neigenden Hunde verwendet haben, scheint dies der ideale Wert zu sein.

Aufbewahrung der Decke für Hunde

Eine gute Hundedecke sollte auch leicht zu verstauen sein, damit Sie sie immer mitnehmen können, wenn Sie sie brauchen, sei es für eine Autofahrt oder für einen Aufenthalt an einem neuen Ort, an den Sie Ihren Hund mitnehmen müssen. Wenn Sie also eine Decke möchten, die sich bequemer transportieren und aufbewahren lässt, dann sollten Sie nach einer Decke suchen, die eine der folgenden Eigenschaften aufweist:

  • Sie lässt sich mit einem Reißverschluss verschließen, damit Sie sie einfach aufbewahren und transportieren können.
  • Stellen Sie sicher, dass sie mit einem Aufbewahrungsbeutel geliefert wird.
  • Außerdem sollte er leicht sein.

Auch wenn dieses Merkmal nicht so wichtig ist wie der Rest, ist es dennoch relevant, wenn es um die Bequemlichkeit geht. Denn wenn es um schwere Decken geht, müssen Sie die einfache Lagerung im Austausch für die therapeutischen Vorteile opfern.

Warum Hunde die Decken mögen

Es scheint offensichtlich, wenn man es in so wenig Kontext setzt, wie wir es hier tun werden, aber jeder mag Decken. Wie könnte man auch nicht? Sie bieten lebenserhaltende Wärme und einen Grad an Komfort, den die freie Natur einfach nicht bieten kann. Warum Ihr Hund Decken mag, kann ein wenig abstrakter werden als das. Obwohl es im Internet zahllose Videos von Hunden gibt, die eine Decke nehmen und sie über sich legen, und das zu einem bewundernswerten Effekt, ist es weitaus häufiger, dass Hunde sich einfach auf sie legen. Unabhängig davon, wie sie mit der Decke interagieren, scheinen sie sie auf jeden Fall anzusteuern. Da Decken in ihrem natürlichen Lebensraum keine Rolle spielen, ist es natürlich ungewöhnlich, dass dieses Verhalten so häufig vorkommt, lassen Sie es uns analysieren.

Die Wurzel des Verhaltens

Mag Ihr Hund seinen Häuschen? Eilt er dorthin, wenn der Staubsauger eingeschaltet wird, und rennt vor Angst davon? Es stellt sich heraus, dass diese Verhaltensweisen ziemlich eng miteinander verbunden sind. In der Wildnis, besonders in feindlichen Umgebungen, legen Hunde eine Höhle an. Diese Höhlen bieten ihnen Schutz vor rauen Stürmen und eisigen Temperaturen. Sie bieten Schutz vor Raubtieren, die sie als Beute ansehen würden, und einen Ort, den sie ihr Zuhause nennen und an dem sich ihre Familie versammeln kann. In diesem Sinne ist es in ihrer Genetik sozusagen fest codiert. Eine Decke ist natürlich nicht dasselbe, aber derselbe Impuls, der sie in ihre Hundehütte oder ihr Bettchen treibt, wenn sie Angst haben, ist derselbe Impuls, der die Wärme und die weiche Beschaffenheit einer Decke genießt. Sie suchen Komfort, und eine komfortable Umgebung ist in diesem Zusammenhang ein Ort, der sicher, warm und vertraut ist. 

Stress und Angst können diese Verhaltensweisen verschlimmern und verstärken. Ein gestresster oder verängstigter Hund wird sich wahrscheinlich sofort in die Umgebung zurückziehen, die ihm vertraut ist und die er als sicher empfunden hat. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihr Hund einen Bereich in Ihrem Zuhause hat, der nur für ihn bestimmt ist. Es muss kein ganzes Zimmer sein, sondern einfach nur ein Hundebett oder ein Stapel von Kissen und Decken, den er sein Eigen nennen kann. Viele Menschen nutzen ihre Hundehütte für diesen Zweck, und viele Hunde bevorzugen es auch so. Ein Rückzugsort, an den er sich zurückziehen kann, wenn er Angst hat, ist für Ihren Hund eine große Erleichterung. Darüber hinaus wird dieser kleine Raum für ihn zu einem Zuhause, in dem er weiß, dass er sich relativ ungestört ausruhen oder entspannen kann. Um sicherzustellen, dass dieser Platz immer ein sicherer und angenehmer Ort für ihn ist, versuchen Sie, ihn außerhalb der Hauptwege in Ihrem Haus und fern von Menschen und Aufregung zu halten.

Ermutigung des Verhaltens

Einiges davon kann ein erlerntes Verhalten sein. Wie bei Menschenbabys vermittelt auch bei Welpen das Gefühl, fest in eine warme und weiche Decke eingewickelt zu sein, ein großes Gefühl der Sicherheit. Es ist wie eine Rüstung um Sie herum, die sich perfekt an Ihre Form anpasst. Mit diesem Wissen wickeln Menschen Welpen oft in Decken ein, wie sie es mit einem neugeborenen Kind tun würden. Es könnte sein, dass ein paar solcher Fälle in ihren frühen Jahren eine Korrelation zwischen einer Decke und einer sicheren Umgebung geschaffen haben. Diese Korrelation kann sie durch ihr ganzes Leben begleiten, da sie dieses Verhalten selbst verstärken, indem sie zu diesem Ort zurückkehren, wann immer sie Trost suchen. Wenn Sie möchten, dass sie sich nicht mehr in Ihre Decken verkriechen, müssen Sie ihnen einfach einen anderen Ort bieten, an dem sie diesen Trost finden. Sie können ihnen wahrscheinlich beibringen, es nicht mehr zu tun, auch wenn Sie ihnen einen anderen Bereich zur Verfügung stellen, und ein professioneller Trainer, der pawlowsche Techniken anwendet, könnte dies sicherlich mit relativer Leichtigkeit bewerkstelligen, aber Ihren Gefährten zuliebe sollten Sie ihnen einen anderen Ort zur Verfügung stellen. Ein Trainer könnte genauso schnell seinen Zwinger zu diesem Ort machen, und Ihr Hund würde sich nicht vor seinem Zwinger fürchten, sondern ihn lieben und oft aus eigenem Antrieb dorthin gehen. Eine solche Zone kann die Entstehung von Angstzuständen verhindern und Ihren Hund in einem gesünderen mentalen Zustand halten.

Andere Lösungen und Überlegungen

Dieses Verhalten tritt bei einigen Rassen häufiger auf als bei anderen, was ausschließlich mit ihrer Herkunft zusammenhängt. Kleinere Hunde, die in der freien Wildbahn eine leichtere und häufigere Beute darstellen würden, zeigen dieses Verhalten zu einem höheren Prozentsatz als größere Rassen, wobei es nur wenige Ausnahmen gibt. Zum Beispiel Hunde wie Malamutes und Huskies, die an das kalte und raue Klima weit im Norden gewöhnt sind. Diese Rassen, und Rassen aus ähnlich unwirtlichen Klimazonen, tun dies häufig. Für sie war es ein Bedürfnis, sich zu schützen, nicht vor Raubtieren, sondern vor den Elementen. Bei allem Komfort, den es ihnen bietet, bietet es der Menschheit weit mehr. Nichts ist so niedlich wie ein Husky-Welpe, der unter die Decke taucht.

Hundedecken – FAQs

Bei unseren Recherchen haben wir festgestellt, dass Hundebesitzer viele gemeinsame Fragen zu Hundedecken haben. Daher haben wir sie gruppiert, um sie in einer übersichtlichen Weise zu beantworten. Nachfolgend finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen.

Was ist das beste Material für eine Hundedecke?

Das beste Material ist eines, das widerstandsfähig, leicht zu waschen, geruchsresistent, isolierend und gleichzeitig bequem ist. Daher sind die Materialien, die solche Standards erfüllen

Baumwollsamt

Korallenvlies

Korallensamt

Berber-Fleece

Plüsch-Lammwollimitat

Kuschelig weicher Frotteestoff

Sie garantieren Komfort, Sicherheit und Schutz für Ihren Welpen. Außerdem reagieren die meisten Welpen nicht allergisch auf sie, so dass ein weiteres mögliches Problem aus der Gleichung genommen wird. Wir empfehlen Ihnen, billige oder synthetische Materialien zu vermeiden, da sie bei manchen Hunden Hautprobleme verursachen können. Außerdem sind sie möglicherweise nicht stark genug, um Ihre Möbel vor den Kratzern und Bissen Ihres Welpen zu schützen.

Sind Decken sicher für Welpen?

Solange die Decke aus unbedenklichen Materialien wie Samt, Baumwolle, Fleece, Lammwolle oder Frottee hergestellt ist, wird sie Ihrem Hund nicht schaden. Falls Sie jedoch eine schwere Decke kaufen, müssen Sie sicherstellen, dass sie für Ihren Welpen geeignet ist. Glücklicherweise gibt es die meisten Decken dieser Art in einem Bereich von 5 bis 10 Pfund.

Im Falle von Welpen empfehlen wir Ihnen, sich für eine leichte Decke zu entscheiden oder eine, die maximal 5-6 Pfund wiegt, damit Ihr Haustier sie bequem und sicher benutzen kann. Wenn Ihr Welpe sie jedoch zum ersten Mal verwendet, sollten Sie sie beobachten, um zu sehen, ob sie ihm gefällt und er sich wirklich wohl fühlt.

Funktionieren Angstdecken für Hunde?

Angstdecken kommen Hunden zugute und helfen, Ängste zu lindern. Das Gewicht und die Materialien, aus denen sie hergestellt ist, bestimmen die Wirksamkeit einer Angstdecke für Hunde. Wenn Sie also Angststörungen, Trennungsangstsymptome und Panikattacken lindern möchten, dann müssen Sie eine Decke verwenden, die mindestens fünf Pfund wiegt.

Nichtsdestotrotz hängt das ideale Gewicht davon ab, wie groß Ihr Hund ist. Je größer Ihr Tier ist, desto schwerer muss die Decke sein, damit sie die Vorteile bringt, die Ihr Hund braucht. Sie funktionieren besonders gut in Situationen wie Autofahrten, Gewitter, wenn Fremde Ihr Haus besuchen, und unruhige Nächte.

Drei Gründe, eine Hundedecke zu erwerben

Es gibt einige wichtige Sachen, die jedes Haustier haben muss. Man spricht über Bett oder Liege, Geschirr und Decke. Manche Hundebesitzer meinen, dass die Decke keine obligatorische Ausrüstung ist. Die Menschen, die schon lange im Haus ein Haustier halten, behaupten, dass die Decke eine multifunktionale Ausrüstung ist. Sie nennen drei Gründe:

  • Schlafplatz bei jeder Gelegenheit;
  • Schutz des Möbels vor Haustierhaar;
  • Ergänzung zu Tragetaschen.

Die Decken kann man falten und transportieren. Sie sind leicht, weich und warm. Der Hundebesitzer nimmt diese Ausrüstung bei jeder Fährt und Reise mit, um Komfort für Pfleglinge zu schaffen und sie damit zu beruhigen.

Zusammenfassung

Insgesamt sollten Sie Ihrem Haustier zutrauen, dass es weiß, wann es sich unter einer Decke verstecken muss, einen gesunden Menschenverstand walten lassen, wenn es Zugang zu Decken hat, und sicherstellen, dass alle elektrischen Kabel und Drähte entfernt sind. Wenn Sie wissen, dass Ihre Decken sicher für Ihr Haustier sind, wird der Winter für die ganze Familie wärmer und sicherer.

Ist es also in Ordnung, einen Hund mit Decke zuzudecken?

Ja, es ist mehr als in Ordnung, eine Decke für Ihren Hund zu verwenden, weil es zu seiner Einrichtung beiträgt. Zahlreiche Hunderassen lieben die Vorstellung, unter einer Decke zu liegen, selbst wenn sie mit einer organischen “Decke” in Form von Fell zugedeckt sind.

Es gibt ein Gefühl der Vertrautheit, das mit Hundedecken einhergeht, und das ist es, was sie anlockt.

Genau wie beim Kauf einer gut gestalteten Hundeleine, der Suche nach einem Hundegeschirr, das ohne Zug funktioniert, der Verwendung eines sicheren Maulkorbs oder dem Kauf einer großartigen Hundebürste gegen Haarausfall kommt es darauf an, was für Ihren Hund am besten funktioniert.

Gehen Sie nicht automatisch davon aus, dass die durchschnittliche Hundedecke gut genug ist! Stattdessen müssen Sie einen Schritt zurückgehen und die beste Hundedecke für Ihren Hund wählen. Die in diesem Leitfaden erwähnten Decken sind wunderbare Beispiele für etwas, das gut gestaltete, einfach zu verwenden und ideal für alle Hunderassen ist.


Ich bin Emma Schneider, eine Hundeliebhaberin, die den HundClub erstellt hat. In diesem Blog werde ich die besten Hundeprodukte auf der Grundlage meiner Erfahrungen vorstellen. Lesen Sie meinen Blog und kommentieren Sie ihn.

Ähnliche Beiträge

Hunde Regenjacke Test 2021: Die besten 5 Hunde Regenjacken im Vergleich

Die besten Hunde Regenjacken im Vergleich

[pricingtable id='4916'] Wählen Sie die besten Hunde Regenjacken [modalsurvey id="1202830606" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Hunde Regenjacken [survey_answers id="1202830606" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="1202830606" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="1202830606" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="1202830606" qid="1" aid="1" style="plain"…

Hundepullover Test 2021: Die besten 5 Hundepullover im Vergleich

Die besten Hundepullover im Vergleich

[pricingtable id='5037'] Wählen Sie die besten Hundepullover [modalsurvey id="1056617862" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Hundepullover [survey_answers id="1056617862" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="1056617862" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="1056617862" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="1056617862" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"], [survey_answers…

Senior Hundefutter Test 2021: Die besten 5 Senior Hundefutter im Vergleich

Die besten Senior Hundefutter im Vergleich

[pricingtable id='5056'] Wählen Sie die besten Senior Hundefutter [modalsurvey id="1585164199" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Senior Hundefutter [survey_answers id="1585164199" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="1585164199" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="1585164199" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="1585164199" qid="1" aid="1" style="plain"…

Hundebett Test 2021: Die besten 5 Hundebetten im Vergleich

Die besten Hundebetten im Vergleich

[pricingtable id='4850'] Wählen Sie die besten Hundebett [modalsurvey id="551547443" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Hundebetten [survey_answers id="551547443" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="551547443" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="551547443" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="551547443" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"], [survey_answers…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.